Honig und Propolis

Propolis – wirkungsvolles Hausmittel

Einleitung

Das Wort Propolis stammt aus dem altgriechischen und bedeutet so viel wie „vor der Stadt“. 

Propolis ist ein natürliches Produkt, das von Bienen hergestellt wird. Es wird aus Harzen, Blütenpollen und anderen Stoffen gewonnen, die die Bienen von Pflanzen und Bäumen sammeln. Es ist eine harzige Substanz, die von den Bienen selbst hergestellt und vor allem aber zum Abdichten von Fluglöchern in Ihren Bienenstöcken benutzt wird.

Bienen sammeln also nicht nur Nektar und Pollen, sondern auch Harze verschiedener Pflanzenknospen und Bäume, z.B. von Kastanien, Birken oder Zistrosen. Diese verarbeiten sie mit einem körpereigenen Sekret zu einem einzigartigen Naturprodukt. Propolis wird seit Jahrhunderten in der traditionellen Medizin verwendet und hat eine Vielzahl von positiven Eigenschaften.

In den Stöcken leben Bienen auf engem Raum bei etwa 35° und hoher Luftfeuchtigkeit zusammen. Es herrschen dort somit ideale Bedingungen für die Ausbreitung von Krankheiten, Pilzen und Parasiten. Propolis benutzen die Bienen zum Abdichten von kleinen Löchern, Spalten und Ritzen. Gleichzeitig sollen mit Propolis in den Stock eingeschleppte oder vorhandene Bakterien, Pilze und andere Mikroorganismen in ihrer Entwicklung gehemmt oder gar abgetötet werden.

Bienen im Bienenstock die Honig und Propolis produzieren

In diesem Blogbeitrag erklären wir, welche Wirkung Propolis hat und wie es in Nahrungsergänzungsmitteln für Kinder eingesetzt werden kann.

Zusammensetzung von Propolis

Die Zusammensetzung von Propolis teilt sich in unterschiedlichste Bestandteile auf: in Harze (ca. 55%), pflanzliche Wachse (ca. 30%), ätherische Öle aus den Blütenknospen und dem Speichelsekret (ca. 10%), Pollenkörner (ca. 5%), Mineralstoffe, Vitamine und verschiedene organische Substanzen wie Flavonoide (Polyphenole) und Phenolcarbonsäuren. Aufgrund der Zusammensetzung ist Propolis also ein tolles Naturprodukt und somit dank seiner wertvollen Inhaltsstoffe ein allseits beliebtes Hausmittel.

Wirkung von Propolis

Propolis hat eine Vielzahl von positiven Eigenschaften, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken können. Dazu gehören unter anderem:

  • Antibiotisch: Propolis hat sowohl bakteriostatische Eigenschaften, d.h. das Wachstum bestimmter Bakterienstämme wird gehemmt, als auch bakterizide Eigenschaften, was bedeutet, dass Bakterien direkt abgetötet werden, indem die Protein-Synthese gehemmt wird.
  • Antioxidativ: bedeutet, dass es den Körper vor freien Radikalen schützen kann.
  • Antiviral: Untersuchungen haben gezeigt, dass Propolis antiviral durch Hemmung der NUC-Polymerase wirkt. Das Bienenprodukt hilft insbesondere gegen Rhino- und Herpesviren.
  • Fungizid: Propolis kann das Wachstum verschiedener Pilze stoppen. Vor allem die Ausbreitung des Candida-Pilzes im Darm sowie auf den Mund- und Rachenschleimhäuten kann damit eingedämmt werden.
  • Entzündungshemmende Wirkung: Propolis hat eine entzündungshemmende Wirkung und kann bei verschiedenen Entzündungserkrankungen eingesetzt werden.
  • Immunstärkende Wirkung: Propolis kann das Immunsystem von Kindern stärken und so das Risiko für Infektionen verringern.

Anwendung von Propolis

Propolis kann in verschiedenen Formen eingenommen werden, darunter als Tropfen, Kapseln, Tabletten, Creme, Saft oder Sirup.

Die Dosierung von Propolis hängt vom Alter ab. Am besten greift man auf Produkte zu, die individuell zu dosieren sind, z.b. nach dem Körpergewicht.

Propolis ist in der Regel sehr gut verträglich. Aufpassen sollte man aber, wenn man auf Bienenprodukte allergisch reagiert. Hierzu kann man sich gut in der Apotheke vor Ort beraten lassen.

Nahrungsergänzungsmittel mit Propolis für Kinder

Es gibt verschiedene Nahrungsergänzungsmittel mit Propolis für Kinder auf dem Markt. Bei der Auswahl eines Nahrungsergänzungsmittels solltest du darauf achten, dass es von einem seriösen Hersteller stammt und aus hochwertigen Zutaten hergestellt wird.

Fazit

Propolis ist ein natürliches Produkt mit einer Vielzahl von positiven Eigenschaften. 

In Kombination mit Echinacea, Thymian und Eibisch kann Propolis Innerlich angewendet werden, beispielsweise bei Erkältungen, Hals- und Rachenentzündungen. Hier kommt die volle Stärke zum Tragen. Bei der äußerlichen Anwendung kann es jedoch auch zu Kontaktallergien kommen, daher sollte man hier mit Vorsicht vorgehen und zunächst auf eine mögliche Empfindlichkeit testen.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.